Berufsbegleitendes Masterstudium Wirtschaftspädagogik

Im Rahmen des Masterstudiengangs „Wirtschaftspädagogik“ der Allensbach Hochschule wird ein breites wirtschafts- und berufspädagogisches Wissen vermittelt. Im bereits abgeschlossenen Bachelorstudium haben alle Studierende grundlegendes Wirtschaftswissen erworben.

Dieses wird nun durch pädagogische Grundkompetenzen ergänzt, wodurch der Einstieg in viele Berufsfelder ermöglicht wird. Die angebotene Kombinationsmöglichkeit von wirtschaftlichem und pädagogischem Wissen macht die Absolventen zu Experten in verschiedenen Bereichen. Sowohl in der inner- als auch in der außerbetrieblichen Weiterbildung ergeben sich Karrieremöglichkeiten. Darüber hinaus können die Absolventen im Personalwesen, bei Bildungsträgern und an beruflichen Schulen tätig werden. Der erfolgreiche Abschluss des Masterstudiums qualifiziert für den Quereinstieg in das Lehramt an berufsbildenden Schulen. Ambitionierte Studierende haben zudem die Möglichkeit, eine Karriere im Hochschulbereich zu verwirklichen. Durch das erworbene pädagogische Wissen verfügen sie über eine Zusatzqualifikation, die sie zu gefragten Dozenten macht. In Kombination mit dem umfangreichen Wirtschaftswissen ergeben sich somit sowohl an staatlichen, als auch an privaten Hochschulen vielfältige Chancen. Das Masterstudium stellt daher für wissenschaftlich Interessierte eine besondere Zusatzqualifikation dar. Nur wenige Dozenten erhalten eine derart intensive pädagogische Ausbildung.

Die Hochschule strebt an, den Studierenden möglichst viel Flexibilität zu ermöglichen. Dies geschieht über zeitlich und örtlich flexible Prüfungen, eLearning und die allgemeine Konzeption als berufsbegleitendes Fernstudium. Kein Student muss seine Berufstätigkeit aufgrund des Studiums einschränken.

Direkt zum Anbieter wechseln

Details zum Masterstudium:

Voraussetzungen: Alle Bewerber müssen einen ersten wirtschaftswissenschaftlichen Hochschulabschluss vorweisen. Absolventen anderer Studiengänge müssen vor der Aufnahme des Studiums ein achtmonatiges „Kompaktstudium“ absolvieren. Während dieser Zeit erwerben sie das fehlende wirtschaftswissenschaftliche Grundwissen. Neben dem Hochschulabschluss müssen alle Bewerber über Englischkenntnisse auf dem Niveau B2 verfügen. Diese sind durch das „Cambridge Certificate“ oder ein vergleichbares Zertifikat nachzuweisen. Sollte dieses Zertifikat nicht vorliegen, können die Sprachkenntnisse auch durch ein Telefongespräch mit der Studienleitung nachgewiesen werden.
Studiendauer: Das Studium kann jederzeit aufgenommen werden. Die Regelstudienzeit beträgt 24 Monate, kann jedoch um bis zu zwölf Monate verlängert werden.
Inhalt des Masterstudiums: Das modular aufgebaute Studium ist in vier „Blöcke“ unterteilt, im Rahmen derer die Inhalte der verschiedenen Fachrichtungen gelehrt werden. Zunächst wird der Block „Grundlagen“ absolviert. Dieser umfasst die Grundlagen der Wirtschafts- und Berufspädagogik. Inhaltlich findet eine Beschäftigung mit Fragen des Lernens und Lehrens, sowie mit der speziellen Didaktik der Ökonomie und der beruflichen Bildung statt.

Der zweite Block, der sog. „wirtschaftswissenschaftliche Sockel“ strebt an, die im Erststudium erworbenen, ökonomischen Kompetenzen zu erweitern. Der Schwerpunkt wird seitens der Hochschule im Bereich der Internationalisierung und der Forschungsmethodik gesetzt.

Im „wirtschaftspädagogischen Schwerpunkt“ wird den Studierenden die Chance zur Profilbildung gegeben. Neben zentralen Themen der Wirtschaftspädagogik werden die Inhalte des gewählten Schwerpunkts gelehrt. Die Studierenden können sich auf den Bereich „Berufliche Bildung und Pädagogik beruflicher Schulen“ oder auf den Bereich „betriebliche und außerbetriebliche Weiterbildung“ spezialisieren. Hinsichtlich der späteren Karrieremöglichkeiten ist diese Spezialisierung entscheidend. Wer den Quereinstieg in das Lehramt anstrebt, sollte sich auf die „berufliche Bildung und Pädagogik beruflicher Schulen“ spezialisieren. Anderen Studierenden stehen beide Schwerpunkte offen.

Im vierten Block werden Vertiefungsfächer gelehrt, die von den Studierenden individuell gewählt werden können. Neben den Vertiefungen „Externes Rechnungswesen und Wirtschaftsprüfung“, „Personalmanagement und Organisation“ werden auch die Wahlpflichtfächer „Finanzmanagement“, „Marktorientiertes Management“ und „Volkswirtschaftslehre“ angeboten. Im letzten Semester verfassen alle Studierenden eine wissenschaftliche Abschlussarbeit, die Masterthesis.
Abschlusstitel: Die Hochschule verleiht den akademischen Grad des „Master of Arts (M.A.)“.
Weblink: Allensbach Hochschule

Weiterer Studiengänge der Allensbach Hochschule:

  • MBA Advanced Management

    Der berufsbegleitende Masterstudiengang "Advanced Management" richtet sich an Absolventen wirtschaftswissenschaftlicher Studiengänge, die eine Vertiefung ihres Wissens im Bereich des Managements an...

  • MBA General Management

    Der "Master of Business Administration" in "General Management" richtet sich an Absolventen nicht-wirtschaftswissenschaftlicher Studiengänge. Diese können im Rahmen des weiterbildenden Studiums gru...

  • Master Betriebswirtschaft und Management

    Der vorgestellte Masterstudiengang richtet sich vorwiegend an Absolventen wirtschaftswissenschaftlicher Studiengänge, die eine Führungsposition anstreben. Im Laufe des Studiums werden die fachliche...

  • Master Finance

    Hochschulabsolventen, die im Bank-, Versicherungs- oder Finanzwesen tätig sind und sich weiterentwickeln möchten, können mit dem Master "Finance" der Allensbach Hochschule eine fachspezifische akad...

  • Master Wirtschaftspädagogik

    Im Rahmen des Masterstudiengangs "Wirtschaftspädagogik" der Allensbach Hochschule wird ein breites wirtschafts- und berufspädagogisches Wissen vermittelt. Im bereits abgeschlossenen Bachelorstudium...

Gratis Infos anfordern:

Werbung:

IUBH-Dualstudium.de

Kontakt Impressum Datenschutz

© Masterstudium.info / Alle Angaben ohne Gewähr

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren