Abendstudium als berufsbegleitende Studienvariante


Was ist ein Abend- bzw. Wochenendstudium?

© Rudie – Fotolia.com

Wenn Sie sich für ein Studium interessieren, aus bestimmten Gründen Ihre berufliche Tätigkeit jedoch nicht aufgeben möchten oder können, könnte ein Abendstudium Ihren Vorstellungen einer akademischen beruflichen Qualifikation auf jeden Fall entsprechen. Die Vorlesungen finden ausschließlich in den Abendstunden und ggf. an den Wochenenden statt, ansonsten ist diese Studienform mit den regulären Vollzeitstudiengängen der Präsenzuniversitäten in jeder Hinsicht gleichwertig.

Die Vorlesungszeiten sind festgelegt und finden an bestimmten Wochentagen statt, häufig ab 18.00 Uhr, und dauern jeweils etwa drei bis vier Stunden inklusive Pausen. Durchgeführt werden die Vorlesungen von Universitätsprofessoren und Privatdozenten, weiterhin werden häufig zusätzliche Veranstaltungen wie Workshops, Seminare zur Klausurvorbereitung etc. angeboten. Im direkten Vergleich zum Fern- oder Onlinestudium ist ein Abendstudium deutlich weniger flexibel aufgebaut, dafür gibt es so etwas wie ein Campusleben. Unterstützt und ergänzt werden die Präsenzveranstaltungen in vielen Fällen durch Online-Foren und Angebote zusätzlicher Lernmaterialien etc., zum Beispiel auf gesondert eingerichteten Internetseiten der Anbieter.

Abendstudiengänge werden in allen größeren Städten in der Bundesrepublik angeboten. Die Auswahl der Fachrichtungen ist vielfältig, ein Vergleich der Anbieter - auch hinsichtlich der Kosten - daher durchaus empfehlenswert. Die Abschlüsse Bachelor und Master sind ebenso anerkannt wie die, die Sie in einem Vollzeitstudium erwerben können.

Welche Vor- und Nachteile birgt ein Abendstudium?

© Rudie – Fotolia.com

Ein Abendstudium entspricht dem Wunsch nach einer berufsbegleitenden, hochwertigen Qualifikation auf akademischem Niveau in jeder Hinsicht. Sofern Sie geregelte Arbeitszeiten haben, lässt sich diese Studienvariante gut in Ihren Alltag integrieren. Für ein duales Studium ist diese Form bestens geeignet. Im Gegensatz zu einem Fernstudium oder Onlinestudium haben Sie persönlichen Kontakt zu den Professoren und Kommilitonen, können problemlos Lerngruppen bilden und sich ohne Umschweife bei fachlichen Fragestellungen unterstützen lassen. Wie im Vollzeitstudium halten Sie Referate und können praktische Übungen durchführen. Arbeiten werden unmittelbar bewertet, ohne dass Sie den Umweg über ein Ein- und Rücksendesystem gehen müssen.

Zwar sind auch im Abendstudium autodidaktische Fähigkeiten gefordert, jedoch nicht in dem hohen Maße wie in einem Fernstudium. Regelmäßige Veranstaltungen helfen den Studierenden, „am Ball“ zu bleiben. Sie motivieren und helfen sich gegenseitig, gemeinsames Arbeiten an einem Projekt fördert die Lerndisziplin und das Durchhaltevermögen.

Nicht zu unterschätzen ist der Zeitaufwand, den ein Abendstudium fordert. Für viele Studierende führt der Weg direkt vom Arbeitsplatz zur Universität, ein geregelter Feierabend mit Freunden und Familie ist während des Studiums kaum zu realisieren. Auch an vorlesungsfreien Tagen haben Sie häufig abends noch für das Studium zu tun. Lehrinhalte müssen nachbereitet, Referate erarbeitet werden. Auch die Tage und Wochen vor den einzelnen Prüfungen sind anstrengend und mit vielen Verpflichtungen verbunden, um einen guten Abschluss zu erzielen.

Schwierig wird es, wenn Ihre Familie Ihre beruflichen Weiterbildungsambitionen nicht oder nur ungern unterstützt. Sie benötigen nach Möglichkeit einen ruhigen Arbeitsplatz in der Wohnung, an dem Sie ungestört lernen können. Die Einrichtung fester Lernzeiten, während denen Sie keinen anderen Verpflichtungen nachkommen müssen, hat sich ebenfalls bewährt. Vor anstehenden Prüfungen kann aufgrund des Lerndrucks Stress entstehen, mit dem nicht nur Sie, sondern ggf. auch die Personen in Ihrem direkten Umfeld umgehen müssen. Auch die finanziellen Aspekte sind nicht zu vernachlässigen; Einschränkungen an anderer Stelle sind durchaus einzukalkulieren.

Was kostet Sie ein Abendstudium?

© Rudie – Fotolia.com

Diese Frage lässt sich pauschal leider nicht beantworten. Eine reguläre Universität wird für ein Abendstudium ungefähr die gleichen Semester- und Studiengebühren erheben wie für ein Vollzeitstudium. Private Anbieter können durchaus mehr verlangen. Zusätzlich stellt sich die Frage, was mit der Zahlung der Studiengebühren bereits abgegolten ist und was ggf. gesondert in Rechnung gestellt wird. Denken Sie zum Beispiel an Zusatzliteratur, Seminarbesuche inkl. Fahrtkosten und Unterbringung, Prüfungsgebühren etc.

Andererseits ist es durchaus möglich, für Ihre berufliche Weiterbildung auf Fördermöglichkeiten zurückzugreifen. Können Sie BAFöG beantragen oder haben Sie Anspruch auf Zuschüsse durch die Arbeitsagenturen?

Zulassung zum Studium

© Rudie – Fotolia.com

Die Zulassungsbedingungen zum Abendstudium sind abhängig von der anbietenden Institution, vom angestrebten Abschluss und auch vom jeweiligen Studienfach. Am einfachsten ist eine Zulassung mit einer entsprechenden Hochschulzugangsberechtigung (Allgemeines Abitur, Fachabitur etc.). Häufig gibt es die mögliche Zulassung zum Studium ohne Abitur, zum Beispiel in Form einer speziellen Eingangsprüfung in Zusammenhang mit einem beruflichen Abschluss und einer Mindestanzahl an Berufsjahren. Für die Zulassung zu einem Masterstudium wird in aller Regel der erfolgreiche Abschluss eines Erststudiums in einer geeigneten Disziplin vorausgesetzt.

 

Ihre Checkliste zum Abendstudium

© Rudie – Fotolia.com

Erfülle ich die Zulassungsvoraussetzungen für den gewählten Studiengang? Habe ich alternative Zugangsmöglichkeiten?

Bin ich bereit, auch über einen längeren Zeitraum auf einen geregelten Feierabend und freie Wochenenden zu verzichten?

Kann ich überhaupt die nötige Zeit und Kraft investieren, ist mein Ehrgeiz stark genug?

Kann ich auf die Unterstützung meiner Familie und Freunde zählen?

Besteht die Gefahr, dass meine Leistung am Arbeitsplatz vom Abendstudium beeinträchtigt wird, und sollte ich meinen Arbeitgeber über meine Pläne informieren?

Kann ich mir ein Abendstudium finanziell leisten? Welche finanzielle Förderung kann ich ggf. in Anspruch nehmen?

Weblinks zum Thema Abendstudium:

- Weitere Informationen zum Fernstudium und anderen alternativen Studiengängen finden Sie auf www.just-study.com

- Fernstudium und Abendstudium: Angebote in Berlin auf Berlin.de

- Eine bundesweite Übersicht zum Thema Abendstudium finden Sie auf www.abendstudium.com

Gratis Infos anfordern:

Impressum / * Externer (Affiliate)-Link/ Datenschutz

© Masterstudium.info / Alle Angaben ohne Gewähr

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle erlauben" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen