Berufsbegleitendes Masterstudium Digitale Forensik

© davis - Fotolia

Mit der rasanten Ausbreitung des Internets hat sich in den vergangenen Jahren eine Parallelwelt zu unserer Realität entwickelt, in der gelernt, gehandelt, gespielt, gearbeitet und kommuniziert wird. Nachdem sich also ein großer Teil unseres Lebens mittlerweile im world wide web abspielt, sah man sich diesbezüglich auch plötzlich mit einer neuen Form der Kriminalität konfrontiert: der Internetkriminalität.
So mussten umgehend Spezialisten im Polizeidienst gefunden werden, die es mit der Bekämpfung genau jener aufnehmen konnten.

Um genau dieses ständig wachsende Kriminalitätsgebiet besser beleuchten und den damit Befassten eine professionelle Ausbildung bieten zu können, hat die Hochschule Albstadt- Sigmaringen im Jahr 2010 den Studienzweig Digitale Forensik aus der Taufe gehoben.

Details zum Master Digitale Forensik:

Voraussetzungen: Wer zum Studiengang Forensik zugelassen werden möchte, muss einige grundlegende Voraussetzungen mitbringen.Zu allererst ist der Nachweis über ein berufsqualifizierendes Erststudium zu erbringen, das eine Mindeststudiendauer von sechs Semestern hat und an einer Hochschule, Universität oder Berufsakademie abgelegt wurde.Auch ein Jahr Berufserfahrung in den Gebieten Informatik, Strafverfolgung, IT- Fahndung oder Rechtswissenschaften sollte nach Möglichkeit vorhanden sein.Grundvoraussetzung ist es auch, einen PC mit leistungsstarkem Internetanschluss zur Verfügung zu haben, um uneingeschränkt an den Online- Phasen teilnehmen zu können.
Studienbeginn- und Studiendauer: Studienbeginn:
Die Hochschule Albstadt- Sigmaringen bietet einen Einstieg ins Studium Digitale Forensik nur zum jeweiligen Wintersemester eines Jahres an.Dieses beginnt am 1. Oktober jeden Jahres.Der Bewerbungsschluss für das kommende Wintersemester ist jeweils der 15. Juli des selben Jahres.

Studiendauer:
Das Masterstudium Digitale Forensik erstreckt sich in der Regel über sechs Semester, wenn alle Module sofort mit Erfolg abgeschlossen wurden.
Inhalt des Masterstudiums: Die Studieninhalte des Masterstudiengangs Digitale Forensik sind so vielseitig wie auch der spätere Berufsalltag des Forensikers. Die über sechs Semester verteilten Inhalte sind in 18 Module gegliedert.

1. Einführung in die Informatik
2.Grundlagen der Skript- Programmierung
3. Grundlagen Internet
4. Grundlagen Programmierung
5. Rechner und Anwendungen vernetzen
6. Betriebssysteme
7. Rechnernetze
8. Computerkriminalität und -strafrecht
9. IT- Sicherheit
10. Grundlagen Digitale Forensik
11. Cyberkriminalität und Computerstrafprozessrecht
12. Datenträgerforensik
13. Live Analyse
14. Wirtschaftskriminalität
15. Reverse Engineering
16. Browser- und Anwendungsforensik
17.Informationsrecht
18.Master-Thesis und Verteidigung/Defense

Während der sechs Semester des Studiums wechseln sich Selbstlernphasen und Präsenzphasen ab, wobei der Anteil der gesamten Präsenzzeit nur bei etwa 20% liegt. Diese Phasen sind zeitlich immer an Wochenenden angesetzt, so dass dieses Studium unter Umständen auch berufsbegleitend bewältigt werden kann.
Titel: Am Ende aller Module und bestandenen Klausuren erhält der Absolvent den akademischen Grad Master of Science im Studiengang digitale Forensik.
Weblink: HS Albig

Gratis Infos anfordern:

Werbung:

Kontakt Impressum Datenschutz

© Masterstudium.info / Alle Angaben ohne Gewähr

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren