Berufsbegleitendes Masterstudium Immobilienrecht
an der Universität Münster

Die Immobilienbranche befindet sich seit einigen Jahren im Umbruch. Sie ist nicht länger begrenzt auf die klassischen Geschäfte wie Erwerb, Veräußerung, Verpachtung und Vermietung, sondern beschäftigt sich jetzt schwerpunktmäßig mit Themen wie Immobilienfonds, Real Estate Investment Trusts (REITS), Verbriefungsmodellen, Non-Performing Loans, PPP-Modellen, Privatisierung und vielem mehr.

Für den gesamten Wirtschaftsbereich besteht ein wachsender Bedarf an hochspezialisierten Beratern. Qualifizierten Consultants, die die wesentlichen rechtlichen und ökonomischen Aspekte des Marktes beurteilen können, eröffnen sich somit ausgezeichnete Karrieremöglichkeiten in der Wirtschaft sowie in Anwaltssozietäten, Banken, Versicherungen, Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, Unternehmensberatungen u. im öffentlichen Dienst.

Diese wichtige Entwicklung spiegelt sich in der universitären Ausbildung bisher nicht ausreichend wider. Immobilienrecht wurde bisher weder als eigenständiges Fach gelehrt, noch als Einheit betrachtet. Die Westfälische Wilhelms-Universität Münster trägt mit dem Masterstudiengang „Immobilienrecht“ dazu bei, diese Lücke zu schließen. Der wissenschaftlich aufgebaute, interdisziplinäre Studiengang vermittelt die wesentlichen Aspekte des Immobilienrechts einschließlich seiner ökonomischen Grundlagen. Die Kombination von renommierten Dozenten aus der Wissenschaft und erfahrenen Praktikern aus der Immobilienwirtschaft sowie aus Anwaltskanzleien, Banken, der Verwaltung und Gerichten ermöglicht es den Teilnehmern, Fragestellungen aus den unterschiedlichsten Perspektiven zu beleuchten und zu analysieren. Die Absolventen werden damit in die Lage versetzt, in allen Rechtsgebieten u. ökonomischen Grundfragen des Immobilienbereichs kompetent beraten zu können.

Direkt zur Webseite der Universität Münster

Details zum Masterstudium Immobilienrecht:

Voraussetzungen: Voraussetzung für eine Aufnahme in den Masterstudiengang „Immobilienrecht“ ist ein erfolgreich abgeschlossenes rechts- oder wirtschaftswissenschaftliches Hochschulstudium mit den Abschlüssen:

• Staatsexamen
• Diplom-, Bachelor- oder Masterabschluss unter den besten 50 % aller Absolventen an einer Hochschule mit mindestens 240 ECTS-Punkten. Bis zu 60 ECTS-Punkte können aufgrund beruflicher Qualifikationsleistungen angerechnet werden.

Bewerber mit einem wirtschaftswissenschaftlichen Abschluss sollten im Rahmen ihres Studiums einen rechtlichen Schwerpunkt gewählt haben und diesen bei einer Bewerbung nachweisen können. Darüber hinaus wird eine mindestens einjährige Berufserfahrung vorausgesetzt.
Studiendauer: Der Studiengang startet zum Sommer- und Wintersemester und erstreckt sich über insgesamt vier Semester
Inhalt des Masterstudiums: 1. Semester
• Grundlagen des Immobilienrechts und der Immobiliarvollstreckung
• Vermietung – Wohnraummietrecht
• Vermietung – Gewerberaummietrecht
• Immobilienfinanzierung aus Sicht einer Bank
• Grundlagen der Rechnungslegung (Buchführung)
• Ökonomische Grundzüge der Immobilienfinanzierung
• Öffentliches Baurecht
• Gesellschaftsrechtliche Grundlagen
• Bau- und Architektenrecht
• WEG-Recht
• Darlehensverträge
• Geschäftsmodell des Projektentwicklers
• Unternehmensbewertung/Immobilienbewertung
• Legal Due Diligence
• Erbbaurecht
• Maklerrecht
• Nachbarrecht
• Pachtrecht
• Miet- und wohnungseigentumsrechtliche Bezüge zum Öffentlichen Recht
• Verfahrens- und Vollstreckungsrecht im Mietrecht

2. Semester
• Insolvenzrecht
• Facility Management/Asset Management
• Steuerrechtliche Grundlagen
• Ertragsteuerrecht
• Erbschaftsteuerrecht
• Grunderwerbsteuerrecht
• Umsatzsteuerrecht
• Strukturierte Immobilienfinanzierung
• Die Eigenkapitalunterlegung von Immobilienfinanzierungen
• Asset Deal
• Share Deal
• Internationales Privatrecht/Internationales Zivilverfahrensrecht
• Vergaberecht
• Non-Performing Loans

3. Semester
• Immobilienfonds
• Portfoliotransaktionen
• Anlegerschutz
• Hotels
• Erwerb von der öffentlichen Hand/Privatisierung
• Internationale Portfoliotransaktionen
• PPP Public Private Partnerships
Abschlusstitel: Am Ende des Studiengangs wird der akademische Hochschulgrad „Master of Laws“ (LL.M.) verliehen.

Juristen können zudem die theoretischen Kenntnisse erwerben, die im Sinne der Fachanwaltsordnung (FAO) Voraussetzung für den „Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht“ sind.
Weblink: Universität Münster

Gratis Infos anfordern:

Werbung:

Impressum Datenschutz

© Masterstudium.info / Alle Angaben ohne Gewähr

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren